Sie verlassen jetzt die Laif 900 Balance Webseite

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Bayer Vital GmbH für den Inhalt keine Verantwortung trägt und unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden.

Weiter Abbrechen
Anwendung

Einnahme und Anwendung

Um ein seelisches Tief möglichst schnell zu überwinden, ist eine tägliche Einnahme von 900 mg Johanniskrautextrakt empfehlenswert. Laif® 900 Balance ist das einzige rezeptfreie Johanniskraut-Präparat, welches diese Menge als Pflanzenextrakt in nur einer Tablette enthält. Das bedeutet, dass man nur einmal am Tag an die Einnahme von Laif® 900 Balance denken muss.

Soweit nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren 1-mal täglich 1 Filmtablette nach dem Frühstück unzerkaut mit Flüssigkeit ein.

Wirkeintritt & Anwendungsdauer

Laif® 900 Balance kann nicht nur einzelne Symptome einer depressiven Verstimmung lindern. Es setzt an den physiologischen Ursachen der negativen Empfindungen und Beschwerden an. Denn Laif® 900 Balance hilft, das gestörte Neurotransmitter-Gleichgewicht im Gehirn wieder herzustellen und die durch dauerhaften Stress erhöhte Cortisol-Ausschüttung zu normalisieren. Hierfür braucht es allerdings etwas Zeit: So, wie eine depressive Verstimmung nicht über Nacht entsteht, können auch die Beschwerden und deren Ursachen nicht von einem auf den anderen Tag verschwinden.

Die Wirkung von Johanniskraut baut sich ab dem ersten Tag der Einnahme nach und nach auf. Deshalb sollte Laif® 900 Balance kontinuierlich über einen Zeitraum von mindestens 14 Tagen eingenommen werden, damit sich die volle Wirksamkeit entfalten kann. Erste Besserungen der Symptome können aber schon nach einigen Tagen spürbar sein.

Die Dauer der Anwendung ist grundsätzlich nicht begrenzt. Empfehlenswert ist eine längerfristige konsequente Einnahme für einen Zeitraum von mindestens zwei bis drei Monaten, um die wieder erlangte innere Balance möglichst dauerhaft zu stabilisieren.

Wann zum Arzt?

Johanniskraut ist eine gute Hilfe, um aus einem seelischen Tief schnell wieder herauszukommen. Lassen die Beschwerden jedoch nicht innerhalb von 4-6 Wochen nach Beginn der Einnahme nach, sollte sicherheitshalber ein Arzt zu Rate gezogen werden.

Außerdem ist ein Arztbesuch angezeigt:

  • Wenn kein klarer Auslöser für das Tief erkennbar ist.
  • Wenn die täglichen Aufgaben nicht mehr erledigt werden können.
  • Während der Schwangerschaft und Stillzeit.