Stimmungsaufheller

Das seelische Tief überwinden: Natürliche Stimmungsaufheller können helfen

Jeder hat mal einen schlechten Tag oder üble Laune – das geht vorbei. Aber manchmal ist die Stimmung über einen längeren Zeitraum gedrückt und man gerät an die Grenzen seiner Belastbarkeit. Natürliche Stimmungsaufheller können in solchen Fällen eine wirksame und gut verträgliche Hilfe sein. Wie Sie den Weg zurück in einen ausgeglichenen und entspannten Alltag erleichtern, erfahren Sie hier.

Wann sind natürliche Stimmungsaufheller sinnvoll?

Schlechte Phasen, in denen es kurzfristig an Energie oder Lebensfreude fehlt, gehören zum Leben dazu. Doch wo hört eine schlechte Phase auf und wo hat sich ein dauerhaftes Stimmmungstief entwickelt? Meist entsteht ein echtes seelisches Tief über längere Zeit. Dabei können Existenzängste, Überforderung oder das Gefühl von Einsamkeit genauso wie Krankheiten und Schicksalsschläge Seele und Körper schwer belasten.

Dauerhafte Stimmungstiefs äußern sich beispielsweise durch Symptome wie Antriebslosigkeit, gedrückte Stimmung und wenig Freude an den Dingen, die man sonst gerne macht. Anspannung, Unruhe und Schlafstörungen sind ebenfalls häufige Symptome. Die negativen Gedanken und Gefühle sind nicht nur tagsüber präsent, sie verhindern auch eine erholsame Nacht.

Zwischen Ursache und Symptomen unterscheiden – Einnahme von Beruhigungsmitteln hinterfragen

Häufig wird versucht, Beschwerden wie Schlafstörungen oder innere Unruhe bei einem Stimmungstief mit einem Beruhigungsmittel in den Griff zu bekommen. Langfristig verbessert dies jedoch nicht die Situation – im Gegenteil: Die Passivität zieht einen ohnehin antriebslosen Menschen noch weiter herunter. In erster Linie ist es daher wichtig, etwas gegen die Ursache der Schlafstörungen – also das Stimmungstief – zu unternehmen.

Andauernder Stress, Sorgen und emotionale Anspannung können auf Dauer zu einem echten seelischen Tief führen. Aber was tun, wenn die innere Balance verloren gegangen ist und alles grau und trist erscheint? Oft stellt sich zudem auch ein Gefühl von Hilflosigkeit ein, da man nicht weiß, wie man ohne weiteres alleine aus dem Tief wieder herauskommen kann. In solchen Situationen können natürliche und rezeptfreie Stimmungsaufheller eine echte Hilfe sein, der seelischen Belastung entgegenzuwirken und uns aus dem Tief zu befreien.

Was beeinflusst unsere Stimmung?

Von der biologischen Seite betrachtet, entsteht ein seelisches Tief, wenn das Gleichgewicht bestimmter Botenstoffe im Gehirn gestört ist. Es sind dann nicht mehr genügend Botenstoffe vorhanden, die für positive Stimmung und Ausgeglichenheit sorgen. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, das Gleichgewicht dieser Botenstoffe und damit unsere Stimmung positiv zu beeinflussen: Bestimmte Lebensmittel, Arzneimittel, aber auch äußere Umstände können als natürliche Stimmungsaufheller wirken.

  • Sonnenlicht beispielsweise ist einer der wichtigsten Reize, der die Produktion des als Glückhormone bekannten Botenstoffs Serotonin im Körper anregt und uns fröhlich stimmt.
  • Lebensmittel wie Fisch, dunkle Schokolade und Kohlenhydrate können den Körper dabei unterstützen, neue Botenstoffe zu bilden und somit für gute Laune und allgemeines Wohlbefinden sorgen.
  • Einen wissenschaftlich nachgewiesenen Einfluss auf unseren Gemütszustand haben die Extrakte der Heilpflanze Johanniskraut. Sie wirkt dabei gleich zweifach: stimmungsaufhellend und ausgleichend.

Wie wirkt Johanniskraut?

Bestimmte Botenstoffe, sogenannte Neurotransmitter, sorgen in unserem Gehirn dafür, dass Informationen zwischen den Nervenzellen übermittelt werden. Dieser Vorgang spielt auch eine wichtige Rolle für unsere Gefühle und Empfindungen. Fühlen wir uns antriebslos, niedergeschlagen oder traurig, ist das Gleichgewicht dieser Botenstoffe aus der Balance geraten. Hochdosierter Johanniskraut-Extrakt hilft, das Gleichgewicht der Botenstoffe wiederherzustellen, da es mit allen drei für die emotionale Regulierung essenziellen Neurotransmitter (Dopamin, Noradrenalin und Serotonin) interagiert. Somit wird die Informationsübertragung zwischen den Nervenzellen normalisiert: Die Voraussetzung für Ausgeglichenheit, Belastbarkeit, erholsamen Schlaf und mehr Lebensfreude.

Hochdosierter Johanniskraut-Extrakt: bewährter pflanzlicher Stimmungsaufheller

Um aus einem Stimmungstief herauszukommen, sind pflanzliche Medikamente auf Basis von hoch dosiertem Johanniskraut-Extrakt gut geeignet. So hilft Johanniskraut, neue Kraft und Lebensfreude zu gewinnen, um die Herausforderungen des Alltags wieder aktiver und mit mehr Elan und Freude anzugehen. Zugleich unterstützt es, wieder gelassener und ausgeglichener zu werden und auch wieder erholsamer zu schlafen.

Johanniskraut ist eine der am besten erforschten Heilpflanzen und für seine ausgleichende und stimmungsaufhellende Wirkung bekannt. Die Wirksamkeit bei depressiven Erkrankungen konnte in zahlreichen wissenschaftlichen Studien belegt werden. Johanniskraut hilft nachgewiesenermaßen, die Beschwerden eines seelischen Tiefs, wie Antriebslosigkeit und gedrückte Stimmung, zu lindern.

Entscheidend für eine gute Wirkung ist die ausreichend hohe Dosierung: empfohlen werden täglich 900 mg Johanniskraut-Trockenextrakt. Diese Dosis findet sich in rezeptfreien Präparaten aus der Apotheke, aber nicht in Produkten aus dem Supermarkt oder der Drogerie. Diese enthalten meist nur Johanniskraut-Pulver und keine hochwertigen, geprüften Johanniskraut-Extrakte. Ausreichend hoch dosierte – und damit erwiesenermaßen wirksame Präparate, wie z. B. Laif® 900 Balance – sind ausschließlich in der Apotheke erhältlich.

Laif® 900 Balance ist zudem sehr gut verträglich: Es verursacht keine Gewöhnungseffekte oder Abhängigkeit. Zudem wirkt das Präparat nicht sedierend, so dass keine Einschränkungen im Alltag befürchtet werden müssen. Erfahren Sie hier mehr über die Anwendung, Wirksamkeit und Verträglichkeit von Johanniskraut.

Stimmungsaufheller aus der Küche?

Was gibt es besseres, als ein leckeres Essen und ganz nebenbei glücklicher werden? Einigen Lebensmitteln wird nachgesagt, dass sie auch einen positiven Einfluss auf unsere Stimmung haben. Weltweit forschen Experten daran, den Zusammenhang zwischen Ernährung und seelischem Wohlbefinden zu belegen. Zu den typischen Stimmungsaufhellern aus der Küche zählen:
  • Fisch
    Fisch soll aufgrund seiner Omega-3-Fettsäuren wie ein natürlicher Stimmungsaufheller wirken. Für den Grund gibt es zwei Theorien: Zum einen enthält Fisch Vitamin D und damit ein Vitamin, das die Produktion des „Glückshormons“ Serotonin im Gehirn fördert. Alternativ wird erwogen, dass die Fettsäuren den Transport der Aminosäure Tryptophan erleichtern, aus der im Gehirn Serotonin gebildet wird. In jedem Fall spricht einiges dafür, dass uns der Verzehr von Omega-3-haltigem Fisch guttut.

  • Dunkle Schokolade
    Schokolade macht glücklich! Dies gilt vor allem für dunkle Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil. Hinzu kommt der nicht zu unterschätzende psychologische Effekt: denn Schokolade löst allein schon deshalb Glücksgefühle aus, weil wir mit ihrem Genuss schöne Situationen und Erinnerungen verbinden – zum Beispiel aus der Kindheit.

  • Kohlenhydrate
    Wenn überflüssiger Speck weg muss, ist eine Kohlenhydrat-Diät vermutlich nicht die erste Empfehlung. Wohl aber, wenn Sie Ihre Stressresistenz verbessern und ein bisschen glücklicher werden wollen. Dass Kohlenhydrate natürliche Stimmungsaufheller sind, scheint unser Körper zu wissen. In der kalten, dunklen Jahreszeit verlangt er deshalb besonders nach Zucker. Gerade Personen, die zu Winterblues neigen, essen in dieser Zeit deutlich mehr süße, kohlenhydratreiche Nahrung als im Sommer.

Eine ausgewogene Ernährung kann sich positiv auf unser Wohlbefinden auswirken. Steckt man jedoch in einem Stimmungstief fest und andauernder Stress, Überlastung oder emotionale Anspannung überwiegen im Alltag, reicht eine gesunde Ernährung oft nicht aus. Dann können pflanzliche stimmungsaufhellende Medikamente, wie z. B. Laif® 900 Balance, eine gute zusätzliche Hilfe sein, um Lebensfreude und Ausgeglichenheit zurückzugewinnen.

Die eigene Stimmung und das persönliche Wohlbefinden besser einschätzen

Es ist nicht immer leicht, das eigene Befinden richtig einzuschätzen und zwischen einer schlechten Phase sowie einem echten Stimmungstief zu unterscheiden. Wenn man unter seelischen Belastungen leidet, kann ein Selbsttest sehr hilfreich sein, die eigene Stimmung und das persönliche Wohlbefinden besser einzuordnen.

Unser Selbsttest kann Ihnen mit 5 Fragen schnell und unkompliziert helfen, das eigene Befinden besser einzuschätzen, und rechtzeitig etwas zu unternehmen, um das innere Gleichgewicht wieder zu stärken.

Pflichttext